Nachrichten aus dem Verein und vereinsübergreifende Nachrichten

„Auf den Spuren von Reformatoren im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz“

10. Herbsttagung

Die diesjährige, zweitägige Herbsttagung ist der Beginn einer Reihe von Veranstaltungen im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz anlässlich des 500jährigen Reformationsjubiläums im Jahre 2017.


Namhafte Geistliche aus der Südharzregion, wie Tileman Plathner, Thomas Müntzer, Johannes Spangenberg und allen voran Martin Luther, haben vor 500 Jahren als Reformatoren den Prozess einer kirchlichen Erneuerung begründet und umgesetzt. Sie stehen im Mittelpunkt der Vorträge.


Partner der Veranstaltung sind der Landkreis Mansfeld-Südharz, der Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V. und der Heimat- und
Geschichtsverein „Goldene Aue" e. V.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Faltblatt_Herbsttagung.pdf)Faltblatt_Herbsttagung.pdf[Faltblatt Programm der Herbsttagung]674 kB

Veranstaltungshinweis

Aufsteller Sonderausstellung Stolberg EröffnungAufsteller Sonderausstellung Stolberg Eröffnung

Urkundenabschriften

Unter dem Titel "Urkundenabschriften" sind im Archiv, Regionlageschichtliche Dokumente und Literatur: für Vereinsmitglieder Abschriften von Lehn-und Kaufbriefen sowie anderen Urkunden aus Archiven und Nachlässen, die Geschichte der Goldenen Aue und ihres Umlandes betreffend, zum Lesen und als pdf-Download abgelegt.

Jürgen Pichl

 

100 Jahre Kleinbahn Artern – Berga/Kelbra

Neuauflage der Broschüre „Die Kyffhäuser-Kleinbahn“ ab 2. April 2016

BuchcoverBuchcoverAus Anlass des diesjährigen Doppeljubiläums der Kyffhäuser-Kleinbahn (100 Jahre durchgängige Inbetriebnahme bzw. 50 Jahre Stilllegung) erscheint die erstmals 1992 veröffentlichte Broschüre „Die Kyffhäuser-Kleinbahn Artern Berga/Kelbra 1916-1966" nach Ostern erneut in fast unveränderter Form als Auflage in geringer Höhe! Die Schrift umfasst insgesamt 88 Seiten mit 67 Abbildungen, Faksimiles und nunmehr elf Farbfotos. Mit der Neuauflage der beliebten Schrift sollen insbesondere Eisenbahnfreunde und Heimatinteressierte angesprochen werden. „Die Kyffhäuser-Kleinbahn" ist ausschließlich beim Arterner Heimatverein ARATORA sowie in der Buchhandlung „Das Gute Buch" in Artern erhältlich. Zu relevanten regionalhistorischen Veranstaltungen im Kyffhäuserkreis bzw. Kreis Mansfeld-Südharz wird die Broschüre gleichfalls angeboten. Auswärtige Interessenten erhalten nach telefonischer oder schriftlicher Bestellung beim Verein die Schrift gern per Post und mit Rechnung zugeschickt (zzgl. Porto und Verpackung). Der Einzelpreis beträgt 6,50 Euro. Abgabe an Händler oder Wiederverkäufer bzw. Sammelbestellungen sind leider nicht möglich.

Andreas Schmölling, Vorsitzender Heimatverein ARATORA
Internet: www.heimatverein-aratora.de 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Telefon 03466 / 320139

Buchneuerscheinung zu Hochwassern in Thüringen

Hochwasser in ThueringenHochwasser in ThueringenDiesbezügliche Dokumente aus sechs Jahrhunderten werden in einer neuen Publikation vorgestellt, hierüber informierte Dr. Lutz Baseler, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG). In der Schriftenreihe des Landesamtes ist soeben als jüngste Veröffentlichung das Buch „Hochwasser in Thüringen – Texte, Karten und Bilddokumente (1500-2013)" erschienen. Die 174 Seiten umfassende Publikation enthält eine systematische Zusammenstellung von Dokumenten zu über dreißig ausgewählten schweren Hochwasserereignissen in einer Zeitspanne von mehr als einem halben Jahrtausend. Die Autoren Dr. Mathias Deutsch, Dr. Tobias Reeh und Prof. Dr. Karl-Heinz Pörtge haben nicht zuletzt vor dem Hintergrund der dramatischen Hochwasserereignisse der jüngeren Vergangenheit unter anderem in 29 staatlichen und kommunalen Archiven nach zeitgenössischen Unterlagen zu ähnlichen Ereignissen der Vergangenheit recherchiert. So fanden sich beispielsweise Abbildungen von den Flutkatastrophen 1815 und 1890 sowie amtliche Schriftstücke und Pressemeldungen aus den Jahren 1909 und 1981. Mit dem Ziel, die Dokumente einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen, sind alle Befunde eingehend untersucht, systematisch geordnet und mit erläuternden Anmerkungen versehen worden. Die Arbeit des Autoren-Trios unternimmt einen Rückblick auf extreme, vergangene Hochwasser und zeigt die Begrenztheit der Schutzwirkung technischer Systeme. Damit wird die Notwendigkeit verdeutlicht, noch bewusster als bisher mit dem Naturereignis Hochwasser umzugehen. Hierzu trägt nicht zuletzt eine verstärkte, öffentlichkeitswirksame Risikokommunikation bei, wie sie die Dokumentation von gegenwärtigen und historischen Ereignissen in Publikationen wie der vorliegenden vermag. Nach dem 2014 erschienenen Buch „Hochwasserabflüsse in Thüringen" (TLUG-Schriftenreihe 108) ist der jetzt herausgegebene Band die zweite Veröffentlichung in einer speziellen Reihe von TLUG-Veröffentlichungen zum Hochwasser in Thüringen. Dazu sind zwei weitere Bände (Hochwasserereignisse, Hochwassermarken) in Vorbereitung. Die aktuelle Publikation im Rahmen der Schriftenreihe der TLUG (SR111) kann über die Homepage des Amtes zum Preis von 18,50 EUR bestellt werden (zzgl. Porto von 1,65 EUR).

Andreas Schmölling
Heimatverein ARATORA, Artern

KONTAKTE:

Verein für Heimatkunde, -geschichte und -schutz von Artern
ARATORA e.V. (gemeinnützig)
Andreas Schmölling
Franz-Schubert-Straße 69
06556 Artern

Internet: www.heimatverein-aratora.de 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon & Fax: 03466 / 320139